Emsa Travel Mug – Unser Preis-Leistungs-Sieger

Emsa Travel Mug

Euro18,00
Emsa Travel Mug
9.8

Preis

10/10

    Material

    10/10

      Volumen

      10/10

        Gewicht

        10/10

          Design

          10/10

            Pros

            • extrem hochwertige Verarbeitung
            • nachhaltig und in Deutschland produziert
            • hält das Getränk 4 Stunden lang HEIß, erst nach 8 Stunden ist das Getränk kalt
            • Spülmaschinenfest
            • hält absolut DICHT, auch wenn Becher auf dem Kopf steht

            Cons

            • etwas schwerer als der Contigo Westloop

            Der Emsa Travel Mug – daher ist er unser Preisschlager unter den wiederverwendbaren Kaffeebechern to go

            Für die kleine Pause zwischendurch möchten wir Dir gerne einen unserer absoluten Favoriten in Sachen Kaffeepause vorstellen: den Emsa Travel Mug.

            Nicht ohne Grund wurde der Emsa Travel Mug zum besten „Thermobecher im Test“ im ZDF bei „Volle Kanne“ und im WDR 4 in der Sendung „Gut zu wissen“ gekürt. Dieser kleine Thermobehälter überzeugt mit tollen Eigenschaften, die jeder Isolierbecher haben sollte.

            Pressestimmen

            Bester Thermobecher im Test“ (WDR Servicezeit)

            „Gut“ (Öko-Test, Dez 2015)

            Der Emsa Travel Mug im Test

            Damit Du Deinen Kaffee to go auch unbeschwert und in aller Ruhe genießen kannst, sollte der auserwählte Thermobecher gewissen Ansprüchen gerecht werden. Auch nach knapp drei Stunden war das heiße Wasser, das zu Beginn in den Travel Mug eingefüllt wurde, noch erstaunliche 74 Grad warm.

            Auch bezüglich der Dichtigkeit kann man nicht meckern. Bei einem herkömmlichen Gebrauch hält der Kaffeebecher absolut dicht und ist zudem gut für die Spülmaschine geeignet.

            Emsa Travel Mug

            Der Deckel mit der sogenannten 360-Grad-Öffnung lässt sich hierfür spielend einfach in zwei Teile zerlegen. Der Griff des Edelstahlbechers besteht aus Gummi, was für ein angenehmes Gefühl in der Hand sorgt. Der Hersteller bietet eine ungewöhnlich lange Garantiezeit von fünf Jahren, wodurch der Preis von 18 bis 25 Euro absolut gerechtfertigt ist. damit ist er sogar noch günstiger als unser Testsieger.

            Wenn du dich fragst: Wie öffnet man den Emsa Travel Mug? Ganz einfach, per Knopfdruck lässt er sich öffnen, denn er ist mit einem sogenannten „Quick Press Verschluss“ versehen.  Den „Knopf“ siehst du auf dem Foto im Inneren in der Mitte.

            Der Emsa Travel Mug ist in frischen Farben und unterschiedlichen Größen erhältlich, was Deinen täglichen Kaffeegenuss zu einem kleinen Erlebnis macht.

            Warum sich der Emsa Travel Mug Thermo-Kaffeebecher to go für Dich lohnen könnte

            Emsa Travel Mug von oben

            Der Emsa Travel Mug Kaffeebecher hält nicht nur Deine Getränke warm, er begleitet Dich überall hin und sorgt für eine kleine Auszeit, wann immer Du sie brauchst. Überzeugende Eigenschaften kombiniert mit dem herrlich duftenden Aroma Deiner liebsten Kaffeesorte schenken Dir jederzeit einen Moment zum Durchatmen.

             

            Der Kaffeebecher to go emsa, der auch von Ökotest das Gesamturteil „gut“ erhalten hat, wäre beinahe unser Testsieger geworden. Ihn bekommst Du neben zahlreichen anderen Produktempfehlungen bei amazon.

            Emsa vs. Contigo: Der direkte Vergleich

            TestsiegerPlatz 1Platz 2
            BesonderesTestsiegerPreis-Leistungssieger & Umweltsieger
            KaffeebecherContigo Loop Kaffeebecher to go Platz 1 Version 2Emsa Kaffeebecher to go Platz 2 Version 2
            Contigo WestloopEmsa Travel Mug
            Empfehlung100 %100 %
            Preis33,95 €18 €
            MaterialEdelstahlEdelstahl
            Volumen440 ml360 ml
            Gewicht305 g410 g
            Wärmespeicher4 Stunden4 Stunden
            -> bei amazon ansehen-> bei amazon ansehen
            -> zum Test

            Beide Becher sind solide gemacht

            Im direkten Vergleich Emsa Travel Mug vs. Contigo Westloop merkst du die Unterschiede. Zunächst: Beides sind super Becher, beide sind solide gemacht und mit beiden kannst du definitiv wirklich nichts falschmachen! Es mag andere, unsauber und qualitativ minderwertige Isolierbecher auf dem Markt geben, doch diese beiden Marken – Emsa und Contigo – stehen für Qualität, das ist sicher.

            Der Unterschied zeigt sich darin – unserer Meinung nach -, dass der Contigo einfach noch mehr Leistung bringt, als der Emsa Travel Mug. Denn der Contigo ist noch leichter und es passt noch etwas mehr in den Becher hinein, als in den Emsa. Das hat dann jedoch auch seinen Preis und mit über 30 Euro liegt der Contigo in einer Preisklasse, die es nicht jedem wert sein wird, zu investieren für einen Thermobecher.

            6 Fragen, die dir bei der Kaufentscheidung helfen können

            Hier kommt es dann ein bisschen auf die Ansprüche des Einzelnen an. Bei der Entscheidung können dann folgende 6 Fragen eine Orientierung bieten und helfen:

            • Wie häufig will ich meinen Thermobecher in Zukunft nutzen? Welche Ansprüche habe ich an ihn?
            • Wie wichtig ist mir das Volumen? Reicht mir das kleinere Volumen? Dann ist der Emsa Travel Mug die passende Wahl. Reicht mir das kleinere Volumen nicht? Dann wäre der Contigo die passendere Wahl.
            • Wie wichtig ist mir das Gewicht? Oder anders gesagt: Bin ich z.B. viel wandern/reisen und werde den Becher dadurch viel mit mir herumschleppen? In dem Fall wäre der Contigo passender. Wird die Frage verneint, wäre der Emsa passender.
            • Wie hoch ist mein Budget für die Neuinvestition? Möchte ich nur die knapp 20 Euro hinlegen, die der Emsa Travel Mug kostet, oder bin ich bereit nahezu das Doppelte zu zahlen, was der Contigo sich fragt?
            • Wie wichtig ist mir das Design? Oder anders gesagt: Welcher der beiden Becher gefällt mir von der Optik einfach besser?
            • Wie wichtig ist mir, dass ich einen Henkel am Becher habe? So, wie es der Emsa Travel Mug hat, der Contigo Westloop aber nicht? Möchte ich einen, weil ich es mag, den Becher so zu tragen und zu halten, dann sollte ich definitiv zum Emsa greifen. Stört mich so ein Henkel vielleicht sogar? Dann ist der Contigo sicher sinnvoll als Becher für mich.

            Wenn du dir diese sechs Fragen durch den Kopf gehen lässt für einen Moment, wird sich die Antwort vermutlich schnell herauskristallisieren: Emsa oder Contigo. Falls du noch weitere wichtige Punkte und Anregungen hast, die hilfreich sein können, kannst du dies gerne mit uns in den Kommentaren teilen, und wir nehmen das mit in die Liste der Fragen auf.

            In 10 verschiedenen Farben: Such dir deinen Lieblings-Emsa Travel Mug aus

            Nicht erwähnen brauchen wir vermutlich, dass es den Emsa-Becher in vielen verschiedenen Farben und Ausführungen gibt. Hier mal eine Liste mit allen möglichen Farben, in denen der Emsa hergestellt wird:

            • Edelstahl gebürstet
            • Manschette blau
            • Manschette braun
            • Manschette Brombeer
            • Manschette Himbeer
            • Manschette Limette
            • Manschette Rot
            • Manschette Schwarz
            • Manschette Wasserblau
            • Manschette Weiß
            • Manschette Ocean

            Emsa Travel Mug: Für Vieltrinker auch mit mehr Volumen erhältlich

            Noch ein wichtiger Hinweis von uns an dieser Stelle: Wir haben für unseren Test die „normale“ Version des Emsa Travel Mug genutzt. Es gibt den Becher aber auch in größer: Statt mit 360 ml Volumen, kannst du den Emsa auch mit 500 ml Volumen bekommen für gut acht Euro mehr. Natürlich hat die größere Ausführung auch ein anderes Gewicht, als der „kleine“ Emsa.


            Häufige Fragen zum Emsa Travel Mug:

            Brauche ich mir keine Sorgen zu machen, dass der Emsa-Becher ausläuft?

            Nein, du kannst ihn drehen und wenden, oder auf den Kopf stellen, er ist dicht. Natürlich solltest du nicht gleichzeitig den Knopf mit der Trinköffnung drücken, aber das ist ja klar…

            Schmeckt der Kaffee anders, wenn man ihn aus diesem Becher trinkt als aus der Tasse?

            Natürlich ist es nicht ganz das Gleiche. Dennoch finden wir den Geschmack nach etwas Eingewöhnung inzwischen irgendwie „normal“ für  einen solchen Thermobecher und „normal“ heißt in diesem Fall lecker und gut. Es ist ja klar, dass es aus der Tasse noch einen Ticken besser schmeckt.

            Kann man sich beim Trinken den Mund verbrennen?

            Wenn du den Kaffee sofort nach dem Kochen einfüllst und direkt trinkst, kann das schon passieren. Denn dann ist der Kaffee ja noch sehr heiß. Der Emsa Travel Mug kühlt den Kaffee nur langsam herunter, sodass du – falls du bereits zügig nach dem Eingießen schon trinken möchtest und nicht erst an einem anderen Ort beispielsweise – am besten den Verschluss zum Abkühlen etwas öffnest und vorsichtig trinkst.

            Wie hoch ist der Becher ohne Deckel? Passt er unter den Kaffeeautomat?

            16,5 cm. Es gibt aber verschiedene Größen.

            Ist der Deckel vom Emsa Travel Mug leicht zu bedienen?

            Solange er richtig sitzt, ja. Ein bisschen drücken muss man aber schon, und halt drauf achten, dass er richtig sitzt.

            Habe ich das richtig verstanden, dass der Deckel aus bpa-freiem Material ist?
            So ist es.

            Welches Material hat das Innere des Emsa?

            Im Inneren ist er komplett aus Edelstahl gefertigt. Außen Kunststoff.

            Kann ich auch Suppe in dem Becher mitnehmen?

            Natürlich, da spricht nichts gegen. Nur dran denken, den Emsa-Becher im Anschluss wieder gut durchzuwaschen, damit man  nicht ein paar Tage später beim Kaffeetrinken noch das Suppen-Aroma herausschmeckt.

            Gelingt die Reinigung mit der Hand einfach oder nicht?

            Er ist zwar spülmaschinengeeignet, doch per Hand lässt er sich auch gut reinigen. Hilfreich ist es aber schon, wenn man eine Bürste oder einen Schwamm hat, oder schmale Hände, um an alle Ecken heranzukommen.