Kaffee mit Kokosöl (Bullet Proof Coffee): Was steckt dahinter?

Anders als z.B. der gesundheitsbewusste Chi-Café, ist der Kaffeetrend Kaffee mit Kokosöl zu trinken nicht unbedingt etwas für Kalorienoptimierer. Warum dies trotzdem zu den Trends gehört und was dahinter steckt, verraten wir in diesem Blogartikel.

Kaffee mit Kokosöl zu vermischen und zu trinken, ist einer der Kaffeetrends 2018 und 2019. Doch was schätzen Kaffeefans an dieser für einige vielleicht seltsam anmutenden Mischung? Nun, es sind im wesentlichen zwei Gründe, die für Kaffee mit Kokosöl, oder auch Bullet Proof Coffee, wie er auch genannt wird, sprechen.

Gründe, Kaffee mit Kokosöl zu vermengen:

  1. Die Konsistenz, die deutlich cremiger ist, als bei normalem Kaffee
  2. Der Wunsch, gestärkt in den Tag zu starten und etwas mehr Power zu tanken als beim üblichen Kaffee
  3. Manche Quelle behauptet, man könne durch die mittelkettigen Fettsäuren im Kokosöl (MCT) auch die Konzentration steigern

Grund-Rezept für einen Kaffee mit Kokosöl (Bullet Proof Coffee):

  1. Der Kaffee wird wie üblich zubereitet, z.B. mit der Filterkaffeemaschine
  2. Dem Kaffee wird nun per Hand ein Löffel Kokosöl (oder wahlweise auch Butter) zugerührt

Rezept-Video für den Kaffee mit Kokosöl:

Wie oben gesehen, ist das Grundrezept für den Kaffee mit Kokosöl bzw. Bullet Proof Coffee simpel. Sicherlich ist es sinnvoll, beim Kokosöl auf die Qualität zu achten. Wir empfehlen hier ein Bio-Produkt zu wählen.

Selbstverständlich kann er, wie jeder andere Kaffee auch, ideal im Thermobecher unterwegs mitgenommen werden, ob im Contigo Westloop oder im Kultbecher von Emsa.

Kaffee mit Kokosöl erweitern:

Neben Kokosöl, kann man den Bullet Proof Kaffee mit Kokosöl zusätzlich auch noch mit einer der folgenden Zutaten erweitern:

  • Zimt
  • Butter
  • Honig

Übrigens kann Kokosöl – entgegen dem Glauben mancher – dir nur dann beim Abnehmen helfen, wenn du Kokosöl einsetzt, um andere Fette zu ersetzen, die weniger gesund sind, wie dieser Blogbeitrag zeigt.