Kaffeebecher to go: Alles zu nachhaltigen Mehrweg-Isolierbechern

Kaffee ist nicht nur Kaffee. Ist nicht nur ein koffeinhaltiges Getränk, das die Kreativität fördern und wach machen kann. Es ist ein Lebensgefühl.

Was verbindest du für ein Gefühl mit Kaffee?

Für uns ist es Freiheit, Genuss und Lebensqualität. An einem Tag voller Terminen ist der Genuss von Kaffee der Moment, in dem man Zeit hat. Zeit zum zentrieren, Zeit, um bei sich anzukommen und Zeit zum Aufatmen.

Und dazu zählt auch der Kaffee unterwegs. Und deshalb haben wir uns entschieden, diese kleine Seite über Kaffeebecher to go ins Leben zu rufen und unsere Leidenschaft über dieses wunderbare Getränk und praktische, umweltschonende und warmhaltende Isolierbecher zu teilen.

Welcher wiederverwendbare Kaffeebecher ist der beste? Unsere Erfahrungen im Blog

In unserem großen Mehrweg-Kaffeebecher to go-Test 2019 erfährst du, welche zwei Becher uns überzeugt haben. Selbst getestet haben wir die Marktführer unter den wiederverwendbaren Thermobechern.

Namentlich handelt es sich hierbei um den Kaffeebecher to go von Emsa und Contigo. Falls dein zukünftiger Lieblingsbecher auf unserer Seite dabei sein sollte, kannst du uns übrigens helfen, diese Seite am Leben zu halten, wenn du den Becher dann über unsere Seite bei Amazon bestellst.

Wiederverwendbare & Einweg-Kaffeebecher to go

Kaffeebecher to go: Unsere Tests für dich

Viel werden wir hier über wiederverwendbare Kaffeebecher to go schreiben, die es in verschiedenen fertigen Designs oder auch zum selbst gestalten gibt. Auch möchten wir Zahlen nennen, die die Notwendigkeit von Thermobechern für den Schutz des Planeten verdeutlichen. Beliebt sind inzwischen auch Thermobecher aus Kaffeebecher aus Bambus.

Vergessen möchten wir aber auch die Einweg-Kaffeebecher to go aus Pappe nicht, die für größere Partys, für Geschäfte, die Kaffee in größerer Menge vertreiben und auch zu Werbezwecken wichtig sein können. Wir möchten mit dieser Seite unseren Teil leisten, zu sensibilisieren, dass es zunehmend andere Möglichkeiten gibt, um den riesigen Abfall durch Papp-Becher zu reduzieren.

Falls du eher der Espresso-Liebhaber bist: Du kannst deinen im Espressokocher gemachten Espresso genauso gut mit einem Thermobecher unterwegs mitnehmen, falls du mal unter Zeitdruck bist.

Unsere persönlichen Kaffee-„Auszeiten“

Matthias und Maria: Eure Gastgeber

Wir sind gerne draußen in der Natur unterwegs und trinken dabei auch gerne einen Kaffee. Christoph macht das gerne morgens, dass er seinen ersten Kaffee im Park nebenan trinkt und so in den Tag startet. Franzi trinkt ihren ersten Kaffee gerne, nachdem sie die ersten Aufgaben des Tages geschafft hat und nun Zeit zum Atem holen damit verbindet. Mehr zu uns findest du in unserem Artikel über uns.

Wir schätzen die Möglichkeit, unseren Kaffee überall trinken zu können

Natürlich kann man sich einen Kaffee beim Bäcker, Kiosk oder an der Tankstelle holen. In ein Café setzen und dort genießen. Doch nicht immer wollen oder können wir das. Daher ist der Kaffeebecher to go inzwischen zu einem richtigen kleinen „Begleiter“ für uns geworden, den wir nicht mehr missen möchten. Manche kreieren dazu auch ein eigenes Design für den Becher, basteln daraus Adventskalender oder wählen den Kaffeebecher mit Objektiv. Das macht ihn zu einem noch persönlicheren Begleiter.

Da wir in der Vergangenheit angefangen haben, Kaffeebecher to go häufiger zu nutzen, haben wir uns natürlich auch mit den verschiedenen angebotenen Modellen auseinandergesetzt. Was wir bei unserem Vergleich der populärsten Kaffeebecher to go im Test herausgekommen ist, möchten wir dir auf unserem Blog auch zeigen.

Kaffeebecher to go: Welche Becher wir empfehlen

Und wir haben einmal 6 Gründe gesammelt, wie der Kaffeebecher to go unser Leben positiv beeinflusst oder vereinfacht:

6 gute Gründe für den Kaffeebecher to go

  1. Freiheit: Dadurch, dass wir den Kaffeebecher to go überallhin mitnehmen können, sind wir unabhängig davon, ob es in der Nähe einen Shop oder ein Café gibt. Wir nehmen unseren Kaffee einfach selbst mit im dichten Kaffeebecher to go aus Thermo.
  2. Qualität: Wir genießen unseren Lieblingskaffee und sind nicht auf die Glückslotterie angewiesen. Was meinen wir damit? Nun, Starbucks und andere Shops und Bäckereien haben inzwischen oft sehr gute Kaffeemaschinen. Doch wir können auch Pech haben, wenn wir uns unterwegs einen Kaffee to go holen an einem Kiosk oder einer Tankstelle und eine Brühe bekommen, die mit unserem Lieblingskaffee schwer mithalten kann.
  3. Geld sparen: Dadurch, dass wir unseren eigenen Kaffeebecher to go mitnehmen und unseren eigenen, zu Hause gebrühten Kaffee daraus trinken, sparen wir uns viel Geld. Denn jeder unterwegs gekaufte Kaffee to go kostet Geld, je nach Ort und Geschäft sogar nicht wenig. Da kann sich im Monat und erst Recht im Jahr schon eine gute Summe zusammenläppern. Diese sparen wir uns, denn richtig gute Kaffeebecher to go bekommen wir schon für 20-30 Euro.
  4. Länger warm & mehr drin: Da unser Kaffeebecher to go dicht ist und isoliert, hält er wesentlich länger warm, als der übliche gekaufte Kaffeebecher to go aus Pappe. Das ist besonders auch daher wichtig, da wir uns gerne z.B. für einen längeren Spaziergang oder eine Auszeit im Park um die Ecke etwas mehr Kaffee mitnehmen. Je nach Kaffeebecher to go haben die Thermobecher üblicherweise ein Volumen von gut 300 bis zu knapp 500 ml. So können wir umgerechnet 2 kleine Kaffees genießen, und das in aller Ruhe, da die besten Becher sogar bis zu 4 und 5 Stunden warmhalten.
  5. Kleckert nicht: Da die wiederverwendbaren Kaffeebecher to go dicht sind und richtig verschließbar, haben wir nicht das Problem, dass wir uns die Klamotten vollsauen. Das gilt auch für die Fahrt im Auto, wie das super bekannte Karaoke-Youtube-Video mit Adele zeigt, die eben keinen nur einen einfachen Kaffeebecher to go aus Pappe hat und sich prompt die Sachen vollsaut. X Millionen Menschen haben dies bereits gesehen. Übrigens gibt es inzwischen auch extra Halterungen, um Kaffeebecher to go am Fahrrad-Lenker oder zum Beispiel auch am Kinderwagen festzumachen.
  6. Umweltschonend: Anders als die Kaffeebecher to go aus Pappe, sind wiederverwendbare Thermo-Kaffeebecher to go aus Edelstahl, Kaffeebecher to go aus Porzellan, Kaffeebecher to go aus Keramik oder BPA-freiem Kunststoff umweltschonend. Die Zukunft unseres Planeten liegt uns schon am Herzen und wenn wir dazu etwas beitragen können, dann tun wir dies gerne.

Du kannst neben dem klassischen Kaffee natürlich auch Tee oder Suppe in deinen Kaffeebecher to go abfüllen und transportieren. Achte aber auf eine zügige Reinigung des Bechers, damit sich keine Gerüche dort ansetzen, die dann schwer rauszubekommen sind später. Oder schaffe dir dafür einen weiteren Kaffeebecher to go an, am Besten einen, der lange warm hält, wie der Kaffeebecher to go von Emsa zum Beispiel.

Die inzwischen gängigste Alternative zum Kaffee ist sicherlich der meist wohl gekühlte Energy Drink, der auf Grund seines hohen Koffeingehaltes, besonders in warmen Sommermonaten eine nette Variante zum Kaffee darstellt.

Abfallproblem Einwegbecher

Natürlich haben wir auch die Einweg-Kaffeebecher to go aus Pappe diskutiert. Wenn notwendig, geben wir Orientierung für Bestellungen in hoher Stückzahl. Dazu findest du den Test für die Kaffeebecher to go ohne Deckel ebenso wie für den Test für die Kaffeebecher to go mit Deckel.

Kaffeebecher to go aus Pappe in der Übersicht